Die Bodensee-Radweg App mit GPX-Unterstützung

 

Die Version 4.1 hat einige Neuerungen, die vor allem den Freunden des Datenaustausches Freude bereiten dürfte: Die Bodensee-Radweg App unterstützt jetzt den Export von Radtouren in ein einfaches Textformat und in das GPX-Format.

Außerdem gab es einen grundlegenden Umbau der Benutzeroberfläche der "Tour starten"-Funktion: neu hinzu gekommen ist eine Menüleiste, da die Erweiterungen der neuen Tachometer-Features räumlich Platz beanspruchen und in der unteren Button-Zeile kein Platz mehr frei war. Also wurde fleißig umgebaut, und zwar so, dass

  • die wichtigsten zwei Funktionen "Reset" und "Speichern" jetzt auf den Haupttasten im unteren Bildschirmbereich liegen
  • Die anderen, weniger oft verwendeten Funktionen in die Menüleiste gewandert sind.

 

Bodenseeradweg App mit GPX-Export

Das neue Tachometer-Outfit der Bodensee-Radweg App 

 

Die Bodensee-Radweg App - eine neue Menüleiste muss her

Beginnen wir mit den Icons, die jetzt die Menüleiste zieren:

  • 1 - Ein-/Ausschalten des GPS: ungestört vom blinkenden GPS-Cursor eine gefahrene Radtour genauer anschauen, dazu mit dem GPS-Schalter (1) einfach das GPS ausschalten.
  • 2 - ULTRA-Mode: vorher noch auf der unteren, rechten Haupttaste, jetzt auf den hinteren Platz im oberen Menü gelandet. Das Umschalten zwischen Normalansicht und ULTRA-Mode (mit Nachtdesign) geschieht jetzt über (2).
  • 3 - Lock-Funktion: vorher noch im Display neben der Geschwindigkeitsanzeige, jetzt auch in die obere Reihe des Menüs verschoben. Bewusst wurde der rechte Rand gewählt, damit man bei der Bedienung der Bodensee-Radweg App direkt seitlichen Zugriff auf die Taste hat. 

 

Die neue Tachometer-Anzeige - ich will mehr!

Wer fleißig seine Kilometer auf einer Bodensee-Radweg Etappe oder auf einer anderen Radtour am Bodensee abspult, wird jetzt mit einer verfeinerten Datendarstellung des Tachometers belohnt. Es werden mehr Fahrdaten über den neuen Tachometer angezeigt und wie im Bild oben schon vorgestellt, ist alles übersichtlich im neuen Tachometer-Display angeordnet.

Gesamtzeit der Radtour

Neu dazugekommen ist die Zeitanzeige für die Gesamtfahrzeit (5). Die Gesamtzeit bezieht sich auf eine Radtour, bei der das "Tour starten"-Menü aktiv ist. Wird kurzzeitig die Bodensee-Radweg App wegen z.B. eines Anrufes in den Hintergrund gestellt, addiert sich die zwischenzeitlich nicht sichtbare Zeit zu der bereits gefahrenen Zeit hinzu. Das bedeutet: wird die Bodensee-Radweg App wieder in den Vordergrund (nicht zu verwechseln mit neu gestartet) geholt, wird die Zeitmessung auf Basis der letzten Startzeit fortgeführt und beginnt nicht mit 00:00:00.  

Allerdings erlischt der Zeitzähler wenn die  "Tour starten"-Funktion verlassen oder die App geschlossen wird und startet wieder bei Null, wenn die Funktion neu aufgerufen wird. Ob diese Logik am praktikabelsten ist, wird sich im Praxistest zeigen.

Die Höchstgeschwindigkeit auf einer Radtour wird in (4) angezeigt, groß und deutlich wie vorher ist die Geschwindigkeitsanzeige (7) geblieben. Die Zurück-Taste ist nach neuem Google-Designstandard jetzt oben links (8) ins Menü hinzugefügt worden.

Seit der Version 4.0 der Bodensee-Radweg App gibt es die Gesamtkilometer-Anzeige (6).

 

Bodensee-Radweg App mit GPX

Das neue "Tour starten"-Design

 

Die Hauptfunktionstasten "Reset" und "Speichern"

Gewinner der neuen Tastenbelegung im unteren Displaybereich ist die bereits bekannte Funktion "Reset". Neu hinzu gekommen ist die "Speichern"-Taste. Beide Funktionen dürften somit die wichtigsten und am häufigsten verwendeten Operationen sein.

Die Bedienbarkeit ist durch die großen Schaltflächen sehr einfach und mit der Begrenzung auf 2 Tasten im Display  ist kein umständliches Erreichen einer Mitteltaste erforderlich. Die umsortierten Funktionen, die jetzt in der Menüleiste oben sind, haben es teils schon schwerer, erreicht zu werden.

 

Was machen die Tasten?

"Reset": Wird Reset betätigt, werden alle Radtourinformationen zurückgesetzt. Das heißt, die aktuell (oder bereits vorher) gefahrene Strecke wird gelöscht und alle Zählerwerte werden auf den Wert "0" ebenfalls zurück gesetzt. Es beginnt eine neue Radtour, vielleicht auf dem Bodensee-Radweg um den Obersee? Aber auch zum Wandern oder anderer Aktivitäten unter freiem Himmel kommen als Anwendung in Frage.

"Speichern": Diese Funktion ist neu und sichert bei Betätigung die aktuelle Radtour im Speicher des verwendeten Gerätes. Dabei werden Dateien der Radtour zur Weiterverarbeitung in einem GPX-Viewer oder GPX-Editor erzeugt. 

 

GPX-Export aus der Bodensee-Radweg App

Schnittstellen sind ein beliebtes Thema von Freunden des Datenaustauschs. Klar, wenn man eine tolle Radtour unternommen hat, möchte man ja gerne die Tour noch einmal wiederholen oder zuhause mit einem digitalen Bearbeitungsprogramm untersuchen. Vielleicht möchte man später die Radtour aber auch wiederholen und dann ist es gut, wenn die gefahrene Strecke als Assistent wieder zur Verfügung steht.

Das Konzept der Bodensee-Radweg App zum Thema Datenexport sieht folgendermaßen aus:

 

GPX Bodenseeradweg App

Die Bodensee-Radweg App - jetzt mit Text- und GPX-Export

 

 

Die App unterstützt in der neuen Version eine einfache Datenspeicherung der Radtour im Text- und GPX-Format. Mit einfacher Datenspeicherung ist das derzeitige Speichern nur der Geo-Koordinaten gemeint, der Export weiterer Informationen ist in Planung. Wird "Speichern" gedrückt, sichert die App die Daten in folgenden Versionen:

  • BR_LAST_TRIP.TXT.gpx und BR_LAST_TRIP.TXT: diese Dateien werden grundsätzlich immer erzeugt, wenn die "Tour starten"-Funktion verlassen wird. Das ist eine automatische Datensicherung.
  • <frei gewählter Name>.TXT: das ist die gespeicherte Radtour im Textformat. Die Breiten- und Längengrade sind durch ein Komma getrennt. Später werden noch weitere Informationen wie Höhenmeter und Zeitstempel dazu kommen.
  • <frei gewählter Name>.TXT.gpx: das ist die gespeicherte Radtour im GPX-Format, welches in einer XML-Struktur abgebildet wird. Die Bodensee-Radweg App erzeugt ein GPX-Format, welches eine Verarbeitung der Datei in Garmin's Basecamp (C) - Programm erlaubt.

 

Und wo sind die Daten?

Daten sind ein sensibles Gut, vor allem wenn sie einmal nicht mehr verfügbar sind oder gelöscht wurden. Dann ist die ganze Liebesmüh einer schönen Radtour am Bodensee oder sonstwo nicht mehr als Erinnerung in einer GPX-Datei lebendig.

 

Bodensee Radtour Mainau

die gefahrene Bodensee-Radweg Strecke wird  jetzt als GPX-Datei gespeichert

 

Um einen optimalen Zugriff auf die Daten und das Löschen möglichst gut zu verhindern, wurde der öffentliche Dateiordner "Download" gewählt. Mit einem Dateiexplorer auf dem Smartphone, Tablett oder welches Gerät auch immer, kann schnell in das Verzeichnis navigiert und die Datei angeschaut werden. Die Textdatei wird mit dem Standard-Texteditor geöffnet und ist direkt lesbar. Die GPX-Datei der Bodensee-Radweg App ist nur mit einem XML-Editor anschaubar (oder dem Textprogramm muss es beigebracht werden).

Vom Download-Ordner lassen sich die Dateien einfach über USB auf einen PC übertragen und können dort nach Belieben weiter verarbeitet werden. Schön, wenn man seine Erinnerungen an eine tolle Radtour immer wieder beleben kann!

Die Bodensee-Radweg App mit GPX-Unterstützung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,25 von 5 Punkten, basierend auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...