Die Bodensee-Radweg App mit Tachometer-Funktion

Tachometer für die Bodensee-Radweg App

Und die Daten? Ohne Tacho geht es nicht!

 

Funktionell wird die Bodensee-Radweg App zunehmends flügge. Den ersten Ausflug in die weite Welt am Bodensee hat sie gut überstanden und aus den Erfahrungen sind Verbesserungen in die Weiterentwicklung bereits eingeflossen. Ein wichtiges Kriterium für den ersten Test war die Messung der Akkuleistung, denn was hilft die schönste Bodensee-Radweg App, wenn die Batterie bereits nach kurzer Zeit schlapp macht? 

Trotz der guten Leistungswerte sind weitere Verbesserungen in der Pipeline: nach 70 Kilometer Fahrzeit (4 Stunden Radeln inklusive Pausen) mit aktivem Display waren noch fast 60% Akkuleistung verfügbar, ein exzellenter Wert.

So gibt es bereits jetzt schon den sogenannten "ULTRA-Mode", der eine maximale Verdunklung des Displays gewährleistet und eine starke Vergrößerung der Fahrstrecke und des GPS-Navigationssymbol anzeigt. Wie gut die Verbesserungen sein werden, wird sich in Folgetests auf weiteren Radtouren zeigen.

 

Frische Daten mit der neuen Tachofunktion

Eine Neuerung, die der Bodensee-Radweg App jüngst widerfuhr, ist die Tachometer-Funktionalität. Nebst den bisherigen Funktionen zu Navigation, Streckenmessung und Radtouren kommt jetzt die klassische Datensammlung in Form des Tachometers dazu. Als Radfahrer möchte man ja nicht nur gerne wissen, wo man sich befindet, sondern auch gerne sein geleistetes Werk in Zahlen präsentiert sehen. 

Der Ausbau der Tachometerfunktionen wird stufenweise erfolgen. In den ersten Release-Versionen werden "Klassiker" wie Geschwindigkeit, Strecke, Durchschnittsgeschwindigkeit und Fahrtdauer hinzukommen. Die Version 2.9 enthält in der frischen Auslieferung bereits die Anzeigen für Geschwindigkeit und Strecke. So wird der Spaß auf den Bodensee-Radweg Etappen mit neuen Funktionen spielerisch erweitert.

 

neue Funktionen für Bodenseeumrundung

Neues Design: "Tour starten" jetzt mit "Tacho-light"-Funktionen

 

Das Modul "Tour starten" hat einige Neuerungen erhalten:

  • Die Batterieanzeige ist jetzt als breiter Anzeigebalken ganz im oberen Display zu sehen. Somit wurde Platz für die neuen Anzeigeelemente geschaffen.
  • Groß und nicht zu übersehen ist die Geschwindigkeitsanzeige. Wenn die Bodensee-Radweg App auf dem Lenker befestigt ist und ein mittlerer Sichtabstand von ca. 1 m besteht, muss die Schriftgröße gut zu erkennen sein.
  • Rechts daneben befindet sich jetzt die Kilometeranzeige für die aktuelle Fahrstrecke (siehe auch Anmerkungen unten). 
  • Ganz neu ist der "Lock"-Mechanismus: wird auf den runden Kreis gedrückt, bewegt sich der Schieber nach rechts und die Tasten "Tour starten" und "ULTRA-Mode" werden vor unbeabsichtigtem Bedienen gesperrt. Bei nochmaligem Klick werden die Tasten wieder entriegelt. Eine Sperrung aller, also auch der Systemtasten "BACK" und "HOME", wird derzeit geprüft.

 

 Hinweis: die Kilometerdaten werden derzeit noch nach Verlassen des Moduls bzw. bei Schließen der Bodensee-Radweg App gelöscht. Ein persistenter Speichermodus ist in späteren Versionen vorgesehen.

 

Redesign Modul "Entfernungen" der Bodensee-Radweg App

Auch das Modul "Entfernungen" der App hat ein neues Design für den Anzeigebereich erhalten:

  • Die Batterieanzeige wurde gänzlich entfernt, da dieses Modul nicht für den Fahrbetrieb vorgesehen ist und somit überflüssig wurde.
  • Änderung der Schriftgrößen: Die Anzeige für die gemessene Strecke blieb annähern gleich, angepasst wurden die Schriftgrößen für die geschätzte Fahrtdauer und für die Gesamtstrecke der ausgewählten Radtour.
  • Alle Anzeigewerte sind jetzt in waagerechter Anordnung und gut sichtbar.
  • Funktionelle Änderungen gibt es nicht.

 

Bodensee-Radweg Entfernungen messen

Redesign der Anzeige des Moduls "Entfernungen" 

 

Exkurs: GPS - wo ist das Signal?

Auch wurde in der Version 2.9 probeweise eine einfache Anzeige für GPS-Fehler eingebaut, um bei fehlerhafter (vor allem) Geschwindigkeitsmeldung ein Tracking vornehmen zu können. Unterhalb der Anzeigewerte im Modul "Tour starten" ist jetzt ein kleines Infofeld für "GPS-Fehler" eingebaut.

Treten Störungen auf, obwohl ein GPS-Signal vorhanden ist, so werden die Fehler in der Anzeige sichtbar gemacht und gezählt.

 

 

 

Fragen oder Vorschläge? Du kannst gerne im Kontaktformular uns deine Meinung mitteilen.

Die Bodensee-Radweg App mit Tachometer-Funktion: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...