Der Bodensee-Radweg lädt zum Essen ein

Restaurants und Lokale in der Bodensee-Radweg App 8.0

 

Wer benötigt auf seinen Bodensee Radweg Etappen nicht mal eine Pause und möchte sich gemütlich etwas zum Essen und Trinken gönnen? Schaut man sich an, was ein Radfahrer so braucht, dann sind Essen & Trinken in der Bedürfnispyramide gleichauf mit gutem Wetter und angenehmer Radtour-Begleitung, also nicht gerade unbedeutend auf der Radtour.

Natürlich kann man seine Brote auch selber schmieren und je nach Gourmet-Prägung fallen einem dann kreativere oder langweiligere Lösungen für den Vesperschmaus ein. Das ist durchaus eine Alternative zum Überlegen.

Was aber die Bodensee Radweg App betrifft, so beginnt mit der Version 8.0 ein neues Zeitalter, denn jetzt erblickt erstmalig das neue Modul "Essen & Trinken" das Licht für einfache und gehobene Nahrungsstellen. Und das sieht jetzt so aus:

 

Bodensee Radweg App Restaurants

 Das Hamburger-Symbol unten rechts verrät eine neue nahrhafte Anwendung

 

Restaurants und Lokale am Bodensee Radweg

Gestartet wird die Restaurant-Anwendung mit dem Hamburger-Symbol auf dem Startbildschirm der Bodensee Radweg App. Es erscheint eine Google-Map Karte, die nebst einer Infotafel noch zwei weitere Bedienelemente aufweist.

  • im oberen Bereich werden alle Informationen (Typ des Lokals, Name und Adresse) zum Lokal oder Restaurant angezeigt
  • Ein Symbol untermalt den Charakter der Einrichtung
  • der Kartenbereich dient zum Anklicken und Anzeigen der Restaurants und Lokale 
  • mit der Taste "Weiter" wird durch die angezeigten Lokale navigiert 
  • mit der Taste "Position" wird der eigene Standpunkt ermittelt und alle in unmittelbarer Nähe liegenden Lokale angezeigt
  • Die Website des Restaurants kann per Klick direkt aufgerufen werden
  • Ein Restaurant kann mit einfachem Klick auf das Telefon-Symbol angerufen (aber erst nach Bestätigung!) werden 

 

Bedienung der neuen "Essen & Trinken am Bodensee" Funktionen

Eine intuitive Bedienung zu entwickeln ist gar nicht so einfach, denn immer muss man an eine Vielzahl an Bedienmöglichkeiten denken: ist die Oberfläche übersichtlich und aufgeräumt, sind die Funktionen meist in Einfachklicks, Doppelklicks, lange Klicks und so weiter, verborgen. Buttons erleichtern die Auffindbarkeit, aber können schnell die Oberfläche überfrachten. 

Das neue "Essen & Trinken"-Modul der Bodensee Radweg App bemüht sich auch hier einen Mittelweg zu gehen.

 

Alles beginnt mit einem Klick

Tippt man in irgendeine Position auf die Karte, berechnet ein Algorithmus die Entfernung des Tipp-Punktes bis zu den am nahe gelegensten Lokalen, und zeigt die acht ersten Lokale an. Beim Anklicken erscheint Spinnennetz-artig die Verbindung vom Ausgangspunkt zu den einzelnen Lokalen.

Es wird eine "Pi-mal-Daumen"-Abschätzung zur Bestimmung der Entfernung gewählt und somit einfach die direkte Verbindung als Luftlinie" ermittelt.

Mit dem "Position"-Button wird das GPS gestartet und auf der Karte mit einem Zeitintervall von ca. 10s die aktuelle Lage erneuert. So lässt sich leicht das gewünschte und gewählte Lokal ermitteln, die Entfernung abschätzen und der Weg dorthin notfalls mit GPS-Unterstützung gefunden. So wird auf der Radtour am Bodensee immer ein Lokal gefunden.

 

Bodenseeradweg und Restaurants

Wie weit müssen wir noch laufen? - das Schätzeisen zeigt's

 

Details und Aktuelles von Lokalen am Bodensee wählen

Fast jedes Lokal hat heute als sein Aushängeschild eine eigene Website, auf der man sich nebst Menüauswahl, Öffnungszeiten auch besondere Aktionen und Angebote anschauen kann. 

Da solche Informationen dem Wandel unterworfen sind, ist die Einbindung der Website zur aktuellsten Informationsbeschaffung nahe liegend. So kann im "Essen & Trinken"-Modul nach Auswahl des Lokals per Klick auf den Marker direkt die Website aufgerufen und sämtliche zur Verfügung stehenden Daten und Fakten gelesen werden.

 

Website eines Restaurants

Eine Smartphone-freundliche Website eines Lokals

 

Ist die Website des Lokals Smartphone-freundlich, kann sie gut gelesen werden.

 

Ist die Freude über diese Möglichkeit groß, so sind es die technischen Einschränkungen mancher Website, die das Lesen und Navigieren der Seiten weniger erfreulich machen. Smartphone-freundlich werden Websites erst nach und nach, also ist hier manchmal ein wenig Fingerakrobatik anzuwenden, um die gewünschten Infos zu erhalten.

 

 

 

Der Bodensee-Radweg lädt zum Essen ein: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...