Radtour nach Wallhausen

Streckenprofil:

Länge:    30 km
Höhe:      350 Hm
Dauer:    1,5-3 Stunden (nur Fahrzeit)

Wetter:  ♦♦♦♦♦
Strecke: ♦♦♦♦♦ 
Level:     ♦♦♦

Highlights:

  • Radweg an der Insel Mainau
  • ab Litzelstetten schöner ländlicher Streckenabschnitt
  • in Dingelsdorf kann mit einer Fähre nach Überlingen übergesetzt werden
  • gute Bade- und Erholungsmöglichkeiten in Wallhausen
  • oberhalb von Litzelstetten schöner Panoramablick auf See und Berge

Auf dem Bodensee-Radweg nach Wallhausen

Teil I. An den Fischteichen der Universität Konstanz geht's los: Ein Schotter-/Asphaltweg führt nach Unterquerung der Landstraße Richtung Litzelstetten in das beschauliche Dörfchen Konstanz-Egg. Ältere, schmucke Häuser prägten ursprünglich diesen Ort, seit vermehrt die Uni Konstanz hier seine Sportanlagen ansiedelte und die Gegend als Wohnort immer beliebter wurde.

 

Ab Egg verläuft ein Schotterweg in Richtung Insel Mainau, umsäunt von einer wunderschönen und hochgewachsenen Laubbaumallee. Im Sommer spendiert dieser Streckenabschnittt einen herrlich angenehmen Schatten vor der kräftigen Sonnenstrahlung, eine leichte Kühlung - durch die Nähe direkt am Bodenseeufer - gesellt sich wohltuend dazu. Ab hier folgen wir dem Bodensee-Radweg bis Wallhausen.

Teil II. An der Insel Mainau vorbei wird der Weg leicht hügelig und bietet einen reizvollen Blick auf den See und das gegenüberliegende Ufer. Kurz vor Erreichen der Ortschaft Litzelstetten trifft man auf den ersten Campingplatz. Direkt daneben ist ein kleiner Bootsanlegesteg mit einer schönen Aussicht auf die Insel Mainau.

 

Auf der gesamten Stracke bis Wallhausen verteilen sich einige kleinere Campingplätze.  Wer Gelegenheit für eine kleine Erfrischung sucht, wird hier schnell fündig. Da wir aber gerade erst gestartet sind, gilt striktes Pausenverbot bis zum Campingplatz Klausenhorn, kurz vor Wallhausen. Eine sehr schöne Panoramasicht auf den nördlichen Bodensee sollte hier nicht verpasst werden.

An der Insel Mainau vorbei

Radweg an der Insel Mainau entlang

  An der Insel Mainau entlang

 

Kirche in Oberdorf

 Kirche in Oberdorf

 

Teil III. Ab Litzelstetten gestaltet sich der weitere Streckenverlauf landschaftlich geprägt von leicht verwilderten Wiesenflächen und kleineren Apfelplantagen, die Nebenstrecke spart nicht mit einsamen Abschnitten. Die nächste, folgende Ortschaft Dingelsdorf ist nach rund 5-10 km erreicht. Am Ortsrand wird man begrüßt von netten Ein- und Mehrfamilienhäusern, ausgestattet mit mehr oder weniger großen Balkonen, die zum Genießen des zauberhaften Blicks über den See einladen.

 

In Dingelsdorf muss man sich ein bischen mit dem Rad durchwurschteln, da der Weg durch den Ort nicht mit Abbiegevarianten spart. Am kleinen Hafen, dessen Zufahrt etwas versteckt zu finden ist, fährt regelmäßig ein Schiff zu verschiedene Anlegestellen am Bodensee. Der Anlegeplatz ist Teil der Strecke  Konstanz - Meersburg - Insel Mainau - Unteruhldingen - Dingelsdorf - Überlingen. Ein Abstecher lohnt sich, vielleicht findet sich hier eine Anregung zu einem weiteren Ausflug.

Teil IV. Ist das Ortsende erreicht, führt der Weg nun dichter am See entlang. Hier sind verstreut ein paar liebevoll gerichtete Häuser im Landhausstil anzutreffen, teils mit nordisch anmutenden Reetdächern. Wer in seinem Leben einmal durch Leer oder Aurich gefahren ist, fühlt sich hier schnell heimisch.

 

Schnurstracks geradeaus rollt das Rad zum bereits genannten Campingplatz und Strandbad Klausenhorn. Wem die bisherige Strecke nun Lust auf eine Pause bereitet, kann sich hier eine Erfrischung gönnen. Auf jeden Fall lohnt sich ein Abstecher zum Strand. Bei gutem Wetter ist ein traumhafter Blick auf den See garantiert:

 

Auf der linken Seite  befindet sich ca. 1 km entfernt das Strandbad Wallhausen mit dem dahinter liegendem Yachthafen. Geht der Blick weiter nördlich, erstreckt sich ein herrlicher Blick auf den langgestreckt verlaufenden Bodanrück, der bei Bodman mehr oder weniger abrupt endet. Die Region ist ein Eldorado für Mountainbiker.

Dingelsdorf und Strandbad Wallhausen

Blick auf den See oberhalb von Wallhausen

 Blick auf den See oberhalb von Wallhausen

 

Auf dem Weg durch den Konstanzer Uni-Wald

 Auf dem Weg zurück durch den Uni-Wald

 

Teil V. Zu rechter Hand schaut man auf die Städte Überlingen, Sipplingen und weiter nördlich Ludwigshafen. Sehr schön auch der Blick auf das stetig ansteigende Hinterland. Hier freut sich der  Photoapparat auf schöne Motive.

 

Von Wallhausen aus geht es weiter in Richtung Dettingen. Hier ist Ausdauer gefragt, denn  ab Ortsmitte beginnt eine elendig lange Steigung bis zum oberhalb gelegenen Grillplatz (im Wald). Wer möchte, kann auf dem hier verlaufenden Radweg direkt nach Dettingen weiterfahren und läßt den Abstecher durch den Wald (siehe GPS-Track) einfach aus.

 

Der schattig gelegene Grillplatz ist an Wochenenden oft gut besucht, unter der Woche bleibt's meist ruhig hier. Wer zufällig Grillzeug dabei hat, kann sich stärken und Kraft für den Rückweg sammeln. Ansonsten wird weitergeradelt und die Rückfahrt nach Konstanz über Dettingen, Oberdorf und Litzelstetten eingeläutet. Hinter Dettingen führt eine flotte und kurvenreiche Abfahrt  in den oberen Ortsteil nach Dingelsdorf zurück.

Teil VI.  Der Weg führt leicht hügelig Richtung Oberdorf, wo sich der Besuch einer kleinen und sehr liebevoll restaurierten Kirche lohnt.  An Feldern vorbei erreicht man nach weiteren 5 km dann die letzte Ortschaft vor Konstanz: Litzelstetten. Wer jetzt noch Muße hat, kann einen Abstecher auf den Purren (ist ausgeschildert) in die Tour einbauen. Bei guter Sicht ist oben angekommen ein hervorragender Blick über das gesamte Alpengebiet die Belohnung . 

 

Abschluß der Tour bildet der Rückweg durch den Uni-Wald. Hier fährt man an dem ehemaliegen Kloster St. Katharinen vorbei, bis die Uni wieder erreicht ist.

Mainau-Wallhausen-Runde

Karte wird geladen - bitte warten...

km |
Mainau-Wallhausen-Runde: 47.718770, 9.170837

 

Radtour nach Wallhausen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, basierend auf 9 abgegebenen Stimmen.

Loading...