Video: Bodensee-Radweg – Untersee, Teil I

Teil 1 der Bodensee-Radweg Tour um den Untersee

Auf dem Bodensee-Radweg geht es bei dieser Radtour um den Untersee. Die Strecke führt dabei durch zwei Länder (Deutschland und Schweiz), daher nicht vergessen, den Ausweis mitzunehmen! Startschuß der Radtour ist in Konstanz und es geht über die Orte bzw. Städte

 

 

 

Start der Radtour in Konstanz

Als Ausgangspunkt der Bodenseeumfahrung ist die Stadt Konstanz am Bodensee. Durch die zentrale Lage bietet die Stadt eine ideale Ausgangsbasis für die Umfahrung des Bodensees mit seinen rund 260 Kilometer auf dem für Fahrradfahrer konzipierten Bodensee-Radweg.

Wer aus dem Stadtkern von Konstanz seine Radtour beginnt, kann auf dem neu gebauten Fahrradweg entlang der Bahnschienen die Untersee-Radtour beginnen. Das hat den Vorteil, dass es nur wenige Straßen im Stadtbereich zu kreuzen gibt und so ein unbekümmerter und autofreier Start den Beginn der Bodenseeumrundung einleitet. Zudem ist der Radweg von sehr guter Qualität und von der Wegbreite sehr großzügig angelegt.

Die Anfahrt auf den neuen Radweg lässt sich am einfachsten mit der Bodensee-Radweg App herausfinden. In der Bodensee-Radweg App kann man sich automatisch auf diesen Radweg navigieren lassen, wenn man die Etappe Untersee ausgewählt hat. 

Alternativ kann aus dem Stadtzentrum heraus auch die Bodensee-Radweg Strecke an der Hauptstraße (Reichenaustraße) entlang gestartet werden, diese ist jedoch sehr stark befahren und bietet wenig optische Reize.

 

Übersicht Bodensee-Radweg Tour Untersee

Übersicht der Bodensee-Radweg Tour um den Untersee, Etappe I

 

 

Von Konstanz nach Allensbach

Der komfortable Radweg endet nach ca. 5 Kilometern vor der Reichenau-Waldsiedlung (nicht zu verwechseln mit der Insel Reichenau).  Ab jetzt geht es vor allem in der Hauptsaison lauter zu, denn der Radweg führt parallel zur viel befahrenen Hauptstraße am Kloster Hegne vorbei nach Allensbach. 

Glücklicherweise ist dieser Abschnitt nur kurz und ab Allensbach geht es wieder ruhiger zu. Wer Zeit eingeplant hat, dem sei in Allensbach die Strandpromenade mit der wunderschönen Gartenanlage zu empfehlen. Hier gibt es einen tollen Blick auf den Untersee bzw. auf den Gnadensee, wie dieser Abschnitt des Bodensees auch genannt wird.

 

Radtour Allensbach Bodensee

Die Nikolauskirche in Allensbach

 

Allensbach hat rund 7.000 Einwohner und ist schnell mit dem Fahrrad durchfahren. Wer von Konstanz aus auf dem Bodensee-Radweg in den Ort hinein fährt, hat zwei Möglichkeiten zur Weiterfahrt. Die einfachste Variante ist einfach der Hauptstraße bis zum Ortsende zu folgen, dort schließt sich wieder der offizielle Fahrradweg nach Radolfzell an. Allerdings teilt man sich die Straße mit Autofahrern, was aber auf der kurzen Strecke nicht sonderlich störend ist.

Alternativ kann vor der ersten Ortskurve in Allensbach links ab in Richtung Bodenseeufer abgebogen werden. Auf diesem Radweg erlebt man das Bodensee-Flair hautnah und kann sich über die schöne Aussicht freuen. Es geht nach einiger Zeit über die Bahnschienen zurück in den Ort und bis zum Ortsende verläuft der Bodensee-Radweg durch eine Wohnsiedlung im oberen Ortsteil (die Kapplerbergstraße entlang) von Allensbach. Das ist die verkehrsruhigste Variante.

 

Von Allensbach nach Radolfzell

Der Fernradweg von Allensbach nach Radolfzell, es sind rund 6 Kilometer zu fahren, bietet wenig Spektakuläres für's Auge. Die Sicht auf den Bodensee ist meist durch Büsche und Bäume verdeckt, ab und zu ist am gegenüber liegendem Ufer des Untersees die Halbinsel Höri zu sehen mit der höchsten lokalen Erhebung, dem Schiener Berg. 

Vor Radolfzell liegt der kleine Ort Markelfingen. Wer einen Abstecher an das Bodenseeufer probieren möchte und kurzzeitig den Bodensee-Radweg verlässt, wird auf seiner Entdeckungstour eher enttäuscht zurück kehren.

Am Ufer des Bodensees ist ein größerer Campingplatz und das Gelände des MWSC, des "Markelfinger Wassersport-Clubs", zu finden. Das Gelände ist sehr reizvoll durch seine seenahe Lage und darf auch betreten werden, aber es gibt doch einige Einschränkungen für Entdecker, die sich hierher verlaufen haben. Die Benutzung des Grillplatzes und der Sitzgelegenheiten sind den Vereinsmitgliedern vorbehalten.

 

Markelfingen Radtour

Leider nicht für Radfahrer - die schöne Grillstelle in Markelfingen

 

Auf dem Bodensee-Radweg nach Radolfzell

Radolfzell bietet da schon einiges mehr für den radelnden Besucher. Ähnlich wie in Allensbach gibt es hier eine wunderschöne Strandpromenade, die sich über einen großen Bereich erstreckt. Mit rund 30.000 Einwohner gehört Radolfzell auch zu den größeren Orten am Untersee.  

Wer auf seiner Bodensee-Radweg Tour Zeit mit bringt, dem bietet sich ein Abstecher auf die Halbinsel Mettnau an. Die Mettnau bietet, wie Radolfzell auch, einen sehr schönen Strandbereich (beim Mettnaupark) und ein größeres Cafe mit Blick auf den Bodensee. Hier kann man es bei gutem Wetter sich gut gehen lassen.

 

Bodensee-Radweg Etappe Radolfzell

Strandpromenade in Radolfzell

 

Im Frühjahr und Herbst (leider nicht in der Hauptsaison) ist auch das weiter südöstlich befindliche Naturschutzgebiet zu besuchen. Ein Weg durch das dichte Ried ist fast wie ein kleines Abenteuer und nach knapp 1,5 Kilometer Fußweg hat man den südlichen Zipfel der Mettnau erreicht.

Einen Steinwurf entfernt, etwa zwei Kilometer Luftlinie, ist bereits der Strandbereich der Insel Reichenau. Zum hinüber schwimmen doch eher für Wasserraten denkbar, aber der Rückweg muss auch bedacht sein!

Im südwestlichen Bereich der Mettnau, gerade einmal 200 Meter entfernt, liegt die winzige Insel mit dem wohl klingendem Namen "Liebesinsel". Der interessierte Leser möge nach dem Stichwort "Die Fischerin vom Bodensee" suchen.

Aber zurück nach Radolfzell. Sobald man die schöne Strandpromenade an der Bahnlinie stadtauswärts verlassen hat, führt der Weg weiter nach Moos an einer sehr schönen Pappelallee entlang. 

 

Von Radolfzell nach Stein am Rhein

Auf der Weiterfahrt von Radolfzell nach Stein am Rhein (Schweiz) wird es zunehmend einsamer im Vergleich zu den Orten Radolfzell, Allensbach und Konstanz. Anzutreffen sind nun mehr kleinere, aber gemütliche Orte mit wunderschönen Fachwerkhäusern. 

Das ist landschaftlich sicherlich eines der schönsten Abschnitte auf der Bodensee-Radweg Tour um den Untersee. Die Landschaft ist abwechslungsreicher,  Schiener Berg oder der Untersee bieten eine pittoreske Perspektive. Zudem schlängelt sich der Bodensee-Radweg teils kurvenreich durch Orte und Landschaftsabschnitte, ganz im Gegensatz zu der fast schnurgeraden Strecke von Konstanz nach Radolfzell.

Auf der Höri geht es nur noch durch kleine Orte wie Moos, Iznang, Gaienhofen und Wangen, bis man schließlich unbemerkt die Schweizer Grenze passiert und hinter Stiegen nach kurzer Zeit auch Stein am Rhein erreicht.

 

Schweizer Grenze am Bodensee

Grenzübertritt in die Schweiz bei Öhningen

 

Immer wieder geht der Weg auf Schotterwegen an Campingplätzen und Strandbereichen vorbei, alles sehr idyllisch gelegen, dafür wird es etwas hügeliger, anders als der immer fortwährend flache Streckenabschnitt von Konstanz nach Radolfzell.

 

Stein am Rhein - kleiner Juwel am Bodensee

Wer noch nie in Stein am Rhein war, wird sehr schnell erleben und sehen, warum die Stadt ein beliebtes Ausflugs- und Touristenziel ist: die Stadt ist geprägt von mittelalterlichen Gebäuden mit wunderschön gestalteten und bemalten Häuserfassaden. Ein Spaziergang durch die Altstadt scheint wie ein Spaziergang durch ein Museum.

Ein Aufenthalt in Stein am Rhein ist fast ein Muss, sofern man keine zeitlichen Vorgaben zur Weiterfahrt oder Rückkehr hat. Zumindest ein Spaziergang durch die Altstadt sollte eingeplant werden.

 

Bodensee-Radweg Stein am rhein

mittelalterliche Gebäude in Stein am Rhein

 

In Stein am Rhein endet auch die erste Etappe der Bodensee-Umfahrung des Untersees auf dem Bodensee-Radweg. Im zweiten Teil folgt die Weiterfahrt von Stein am Rhein zurück nach Konstanz über Steckborn und Gottlieben.

 

 

 

Video: Bodensee-Radweg – Untersee, Teil I: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,33 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.

Loading...