Mit der Bodensee-Radweg App beliebige Radtouren fahren

Und so geht’s: GPSies und die Bodensee-Radweg App zusammen bringen! 

 

Am Bodensee radeln

Die App hat alle offiziellen und alternativen Radwege des Bodensee-Radweges im Bauch, aber auch über 30 zusätzliche Radtouren in der Umgebung des Bodensees. Diese Radtouren sind im Menü „Radtouren“ zu finden:

 

Das Hauptmenü der Software

Das Menü „Radtouren“ in der Bodensee-Radweg App

 

Ab nun auch in der Ferne radeln

Wer nicht nur am Bodensee, sondern auch in anderen Regionen radeln möchte, kann jetzt mittels neuer Importfunktion und dem Bike-Computer neue Wege gehen: Lade dir beliebige Radtouren von anderen Radfahrern aus irgendeiner Region in die Bodenseeradweg App!

 

Radtouren-Import aus der GPSies-App

Wer kennt „GPSies“ noch nicht? GPSies ist einer der Platzhirsche im Internet, wenn es um das Thema Radtouren fürs Radfahren geht. Und das Ganze ist auch noch kostenlos (2016), daher ist GPSies für Radfahrfreunde, die auf der Suche nach neuen Strecken sind eine gute Adresse. Eine detaillierte Filterfunktion lässt unter anderem Radtouren beliebiger Ausprägung suchen und finden.

 

Bodensee-Radweg App trifft GPSies

Ein gutes Team! Radtouren aus GPSies in die Bodensee-Radweg App importieren

 

Unzählige hochgeladene Radtouren (unter anderem im GPX-Format) sind bei GPSies zu finden und mit der GPSies-App können diese Touren sogleich von der Bodenseeradweg-App geladen werden. Dazu muss eine gewünschte Radtour lediglich heruntergeladen werden und kann anschließend sofort von der Bodensee-Radweg App geöffnet werden. Komfortabler geht es nicht.

 

Laden von Radtouren aus der GPSies-App

Die Schritte zum Importieren einer neuen Radtour von GPSies (oder auch anderen Radtouranbietern im Internet) in die Bodensee-Radweg App sind einfach:

 

  • GPSsies-App aus dem Google Play Store herunterladen und installieren
  • Gewünschte Radtour mittels „Download GPX“-Funktion herunterladen
  • Neue Radtour mit der Auswahlliste im „Manager“ auswählen und mit „Tour starten“ den Bike Computer starten.

 

Das war’s!

 

Eine Radtour laden, anschauen und nachfahren

Die „Owingen„-Radstrecke aus dem obigen Screenshot wird in der Bodenseeradweg App, wie folgt, dargestellt. Die neue Radstrecke erscheint im Listenfeld, wenn man die „Öffnen“-Taste im „Manager“ betätigt und den Dialog mit „Ok“ bestätigt.

 

  • Jetzt kann die neue Radstrecke untersucht werden, z.B. eine Teilstrecke gemessen und das zugehörige Höhenprofil dazu angezeigt werden.
  • Mit „Tour starten“ öffnet der Bike Computer und die Strecke kann nun GPS-unterstützt nachgefahren werden.

 

Bodenseeradweg-App mit importierten GPX-Daten

Die „Owingen“-Strecke geladen, analysiert und mit dem ULTRA-Mode gefahren

 

Änderungen im ULTRA-Mode

In der nächsten App Version werden die aktuellen Änderungen am ULTRA-Mode wirksam. Wie aus den letzten Praxistests gezeigt, wird zukünftig der Zoom beim Fixieren der GPS-Position nicht mehr auf einen festen Wert gesetzt. Das bedeutet, die Karte mit der zu fahrenden Radtour ist nun voll flexibel einsetzbar.

Ein Reset der Kartendaten wird nun beim Aufruf des GPS abgefragt. Das erspart unnötige Tipperei auf der zugehörigen Taste und diese entfällt nun gänzlich. Die Usability wird Stück für Stück optimiert.

 

 

Mit der Bodensee-Radweg App beliebige Radtouren fahren: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...