Video: Selbstbau Selfie-Stange XXL

Wie gut ist eine drei Meter lange Selfiestange im Selbstbau für den Einsatz von Fahrradaufnahmen geeignet? Der Videobeitrag zeigt erste Ergebnisse:

Testergebnis

Das geeignete Material für eine Selfiestange für eine Länge bis zu 3 Metern ist nicht einfach zu finden: leichte Materialien wie Kunststoff oder Holz lassen sich zwar gut handhaben, zeigen aber deutliches Schwingungsverhalten. Kunststoffrohren, wie sie im Haushalt für Wasserleitungen (z.B. Abwasser Spüle) eingesetzt werden, sind recht steif und schon ganz gut für einen Test, sind aber leider sehr unhandlich durch den eher großen Durchmesser.

Konstruktionen aus Metallrohren wie Aluminium sind besser geeignet, da das Verhältnis Gewicht zu Steifigkeit shr gut ist, sie sind aber sehr teuer. Für einen langfristigen Einsatz benötigt man zudem Verbindungselemente, die eine solch ritterliche Lanze in ein transportables Hilfswerkzeug verwandeln lassen. Da schießen die Kosten für ein einfaches Experiment wie dieses aber schnell nach oben ind den Bereich über 50 Euro.

Für das Experiment hat sich daher eine einfache Holzleiste mit 2cm x 1cm Stärke als ausreichend gefunden, da es einfach um den Erkenntnisgewinn geht, wie handlich oder unhandlich eine XXL Selfiestange ist und welche Filmaufnahmen sich damit erzielen lassen, Preis: keine 4 Euro.

 

  • Als Ergebnis des Versuches hat sich, wie schon erwartet gezeigt, dass die Schwingungen der langen Lanze das Hauptproblem sind. Sobald der Untergrund zu uneben wird, schwingt das ganze System fleißig mit und die Aufnahmen sind nicht verwertbar. 
  • Die Länge und der daraus resultierende Hebelarm ist schwierig zu handhaben. Die einzige Möglichkeit ist, die Stand zumindest an zwei Punkten zu fixieren (unteres Ende der Stange und im Lenkerbereich den zweiten Fixierungspunkt setzen).
  • Einstellwinkel der Kamera: ich habe eine Action Cam mit Einstellung 120 Grad Winkel verwendet. Da kommt viel aufs Bild, aber man muss erst ein Gefühl dafür entwickeln, wie der Aufnahmewinkel optimal eingestellt werden muss. Ich habe rund 30 Filmaufnahmen mit jeweils minimalen Positionsveränderungen der Kamera eingestellt.

 

Zu beachten

Wer auf seinem Fahrrad schon einmal längere Gegenstände, wie einen Besen oder eine Schaufel transportiert hat, weiß wie unhandlich und instabil das ganze Fahrrad wird. Es ist vor allem nicht ungefährlich, sich mit solchen Gegenständen auf stark befahrenen Radwegen zu bewegen. Eine kleine Schwenkbewegung reicht aus und der große Hebelarm kann zu einer echten Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer werden. Also, auf gar keinen Fall so etwas auf einer belebten Straße ausprobieren, ein abgelegener Feldweg oder selten befahrene Nebenstrecke ist ok.

Helm und guter Körperschutz, z.B. durch eine dicke Jacke haben mich vor etwaiger Abstiegsgefahr geschützt. Handschuhe wären natürlich die perfekte Ergänzung.

 

Video: Selbstbau Selfie-Stange XXL: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,00 von 5 Punkten, basierend auf 8 abgegebenen Stimmen.

Loading...